OnkoZert-Auditoren bestätigen das OCC: Höchste Qualität der Krebsbehandlung am Klinikum Chemnitz

Chemnitz – Das Onkologische Centrum Chemnitz (OCC) am Klinikum Chemnitz mit seinen verschiedenen Organzentren bietet die höchste Qualität in der Krebsversorgung. Dies hat die unabhängige Zertifizierungsgesellschaft OnkoZert nun erneut bestätigt. In einem dreitägigen, alle Bereiche umfassenden Überwachungsaudit hat OnkoZert die Verlängerung des seit 2014 bestehenden Zertifikates des OCC ausdrücklich empfohlen.

Dirk Balster, Kaufmännischer Geschäftsführer der Klinikum Chemnitz gGmbH: „Wir freuen uns sehr über diese neuerliche Bestätigung des OCC, einem von nur drei zertifizierten Krebszentren in Sachsen. Dies zeigt, dass wir unsere Verantwortung als Maximalversorger auf höchstem medizinischem Niveau erfüllen. Das OCC, die kooperierenden Krankenhäuser und das Klinikum Chemnitz haben hier ein exzellentes Netzwerk etabliert, das die onkologische Behandlung der Patienten in der ganzen Region wohnortnah bestmöglich absichert.“ Die Prüfer hätten sich im Anschluss besonders positiv über die erkennbar `gelebte Interdisziplinarität´ im Sinne der Patienten gezeigt, so Balster. „Vor dem Hintergrund der Anerkennung als onkologisches Zentrum für Südwestsachsen im Krankenhausplan des Freistaates ist das Audit ein weiterer Meilenstein zur Umsetzung unseres regionalen, in Teilen überregionalen Versorgungsauftrags.“

Was wird geprüft?

In den einzelnen Audits prüfen die Experten von OnkoZert detailliert die zentralen Bereiche wie beispielsweise gemeinsame Tumorkonferenzen, die onkologische Pflege, Angebote zur Psychoonkologie, Beratung durch den Sozialdienst, Angebote für Patienten und Selbsthilfegruppen, das Management der wissenschaftlichen Studien sowie die Tumordokumentation. Außerdem konzentrieren sich die Auditoren auf die einzelnen Organkrebszentren, zu denen das Brust-, das Lungenkrebs-, das Viszeralonkologische (Darmkrebs und Bauchspeicheldrüsenkrebs), das Neuroonkologische sowie das Kopf-Hals-Tumorzentrum zählen. Zusätzlich stehen die operativen Bereiche, die internistische Onkologie, die Patienten-Sprechstunden und weitere klinikbezogene Strukturen im Fokus der eingehenden Prüfung.


Die Klinik für Radioonkologie, die Klinik für Hämatologie, Onkologie und Stammzelltransplantation, die Institute für Pathologie sowie für Radiologie und Neuroradiologie am Klinikum Chemnitz werden dabei einzeln auditiert, da sie in jedem Organzentrum einer der Hauptpartner in der angewandten Krebstherapie sind. Behandlungsstandards werden in allen Bereiche befolgt und werden in jedem Zentrum nach aktuellen wissenschaftlichen Leitlinien implementiert. Zentrale Dokumente sind stets von allen Kliniken abrufbar vorzuhalten.

Wichtige Qualitätskriterien, sogenannte Kennzahlen, muss jedes Zentrum erfüllen, um anerkannt zu werden. So ist beispielsweise vorgeschrieben, wie viele Patienten mit einer Neuerkrankung in einem Zentrum behandeln werden müssen und wie viele davon in einem Tumorboard vorgestellt werden müssen (größer gleich 95%).
Das OCC hat inzwischen mehrjährige Erfahrungen in der Durchführung von interdisziplinären Tumorboards, in denen die entscheidenden Experten vom Klinikum Chemnitz zusammenkommen, etwa Ärzte der Radioonkologie, der Hämatologie, der Thorax- und Gefäßchirurgie, der Neuroonkologie sowie sonstiger spezialisierter Medizinfächer und gemeinsam den individuellen Therapieplan besprechen. Das OCC erfüllt die dafür erforderlichen Voraussetzungen, welche durch die jeweiligen medizinischen Fachgesellschaften zertifiziert werden. Die dafür notwendigen Strukturen hat das Klinikum Chemnitz 2013 geschaffen und baut diese fortlaufend aus. Der Schwerpunkt liegt neben der optimalen Patientenversorgung auf Forschung und Lehre.

Für das Jahr 2019 sind die Zertifizierungen der Bereiche Leberkrebs und Sarkome durch die Deutsche Krebsgesellschaft vorgesehen.

Ansprechpartner Zertifizierungen:
Leitung Geschäftsstelle OCC: Henriette Auerswald
Telefon 0371 333-44100

Ansprechpartner für Medien:
Dipl.-Ing. Arndt Hellmann
Leiter Konzernkommunikation & Marketing
Klinikum Chemnitz gGmbH
Flemmingstraße 2
09116 Chemnitz
Tel.: +49 (0) 371 333-32445
E-Mail: a.hellmann@skc.de
Web: www.klinikumchemnitz.de

Download der Pressemitteilung ( 63,52 KB, pdf )

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.