Corona-Pandemie: Klinikum Chemnitz zahlt erneut Prämie an Mitarbeiter

| Datum: Donnerstag, den 10.12.2020 um 12:19 Uhr

Chemnitz – Der Konzern Klinikum Chemnitz zahlt Mitarbeitern erneut eine Prämie für ihre außergewöhnlichen Leistungen und ihre Einsatzbereitschaft während der Corona-Pandemie. Mit dieser Maßnahme werden alle Mitarbeiter im Konzern bedacht, die direkt oder indirekt in die Krankenversorgung eingebunden sind. Vollzeitkräfte (VK) erhalten im Dezember jeweils 180 Euro steuerfrei, Teilzeitkräfte werden entsprechend ihrem VK-Anteil bedacht.

Eine anteilige Refinanzierung dieser zweiten Prämie ist durch die Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds gesichert. Eine Auszahlung erfolgte bereits an die Krankenhäuser, die zwischen dem 1. Januar und 31. Mai 2020 durch die Behandlung von COVID-19-Patienten besonders belastet waren und deren Mitarbeiter deshalb einer erhöhten Arbeitsbelastung ausgesetzt waren. Insgesamt haben von dem Geld bundesweit lediglich 400 Krankenhäuser in unterschiedlicher Höhe entsprechend ihrer Größe profitiert.

„Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ob direkt oder indirekt bei der Behandlung von COVID-19-Patienten eingesetzt, leisten seit Monaten Großartiges“, sagt Dirk Balster, Kaufmännischer Geschäftsführer des Klinikums Chemnitz. „Deshalb haben wir uns – gemeinsam mit dem Betriebsrat – dafür entschieden, allen Mitarbeitern zu gleichen Teilen diese Anerkennung zukommen zu lassen. Auch wenn uns klar ist, dass dies nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein kann, ist es doch ein Zeichen der Wertschätzung in dieser Sondersituation.“

 

Download der Pressemitteilung ( 59,78 KB, pdf )

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.