Behandlung von Sodbrennen erstmals am Klinikum Chemnitz mit minimalinvasiver 3-D-Operation

Erstmals am Klinikum Chemnitz hat das Team der Klinik für Allgemein- und Vizeralchirurgie unter Chefarzt Prof. Dr. med. habil Lutz Mirow das Kardia-Schrittmachersystem „Endostim“ zur Behandlung des gastrooesophagealen Refluxes (Sodbrennen) bei drei Patienten implantiert.

Die Operation wurde dreidimensional in minimalinvasiver Weise vorgenommen. Dabei bewahrt das Verfahren die natürliche Anatomie des Körpers. Bei dieser Art der Anti-Reflux-Chirurgie platziert der Operateur zwei kleine Elektroden am unteren Ösophagus und setzt den flachen Neurostimulator unter die Haut. So kann die elektrische Stimulation des Muskels am unteren Rand der Speiseröhre erfolgen und damit das Problem bei gastroösophagealer Reflux-Krankheit korrigieren.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.