Stroke Unit / Schlaganfallzentrum

Stroke (engl.) = Schlaganfall

Unit (engl.)     = Behandlungseinheit

Was ist eine Stroke Unit?

Die Stroke Unit ist für die Akutphase der Erkrankung zuständig. Hier werden Patienten mit einem frischen Schlaganfall (rund 24 Stunden alt) aufgenommen, untersucht und behandelt. Während der sogenannten Akutphase des Schlaganfalls ist der Gesundheitszustand oft noch instabil und der Krankheitsverlauf durch intensive Überwachung und Behandlung günstig zu beeinflussen. Ziel ist eine rasche Verbesserung des Allgemeinbefindens und der Schlaganfallsymptomatik, sowie das Verhindern einer Krankheitsverschlechterung.

Unsere Stroke Unit

Die Hauptaufgabe der Stroke Unit liegt in der frühen Erkennung des Schlaganfalls und je nach Art und Schweregrad der Erkrankung in der Festlegung der wichtigsten Maßnahmen. Daher beträgt die Liegezeit auf einer Stroke Unit meistens nur 2-4 Tage.

  1. Medizinische Versorgung durch ein speziell geschultes Team, bestehend aus Ärzten, Pflegepersonal, Sprach- und Physiotherapeuten
  2. Aufnahme und Festlegung der wichtigsten (oft notfallmäßigen) Untersuchungen (zum Beispiel Computertomographie, EKG, EEG, Blutuntersuchungen, Ultraschall).
  3. Überwachung der vitalen Funktionen in der kritischen Krankheitsphase (Blutdruck, Herzaktion, Atmung) durch spezielle Geräte (Monitore).
  4. Akutbehandlung des frischen Schlaganfalls (beispielsweise systemische und lokale Thrombolyse)
  5. Einstellung auf Medikamente, die einem erneuten Schlaganfall vorbeugen können (Sekundärprohylaxe).
  6. Die ärztliche Behandlung begleitet von Anfang an die intensive und gezielte Arbeit der Krankengymnastin und Sprachtherapeutin
  7. Organisation der Zusammenarbeit mit den anderen Abteilungen: Bei Verschlechterung des Krankheitszustands mit der neurologischen Intensivstation, zur Durchführung weiterer Herz- und Gehirnuntersuchungen mit den Abteilungen für Kardiologie und der Abteilung für Radiologie sowie der Neurochirurgischen Klinik und der Klinik für Gefäßchirurgie, falls eine Operation notwendig wird.
  8. Für alle notwendigen Untersuchungs- und Behandlungsverfahren besteht im Klinikum eine Rund-um-die-Uhr-Bereitschaft: Beispielsweise CT, Perfusions-CT, MRT sowie interventionelle Angiographie und Neurochirurgie.
  9. Zehn Patientenbetten, jeweils ausgestattet mit einem hochmodernen Überwachungssystem zur ständigen Überwachung der wichtigsten vitalen Funktionen (zum Beispiel Puls, Blutdruck, Sauerstoff im Blut) stehen uns zur Verfügung.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.