Flemmingstraße 2

Wir bauen für Sie an unserem Standort Flemmingstraße, um Ihren Aufenthalt hier bei uns im Klinikum Chemnitz noch angenehmer zu gestalten. Darüber hinaus verkürzen wir so für Patienten und Mitarbeiter die Wege und organisieren die Abläufe effizienter. Dies steigert die Qualität der medizinischen Versorgung weiter.

 

Neubau Haus 9

Hubschrauberlandeplatz

"Flug" ins Haus 9

Vor dem Hauptstandort des Klinikums an der Flemmingstraße 2 herrscht geschäftiges Treiben: Rasant wächst das Haus 9 in die Höhe, zwei Geschosse sind schon fertig. Im Video erhalten Sie eine Vorstellung davon, wie der Neubau einmal aussehen könnte.

Haus 9

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich wurde am 8. März 2019 der Startschuss für das größte Einzelbauvorhaben des Klinikums seit Jahrzehnten gegeben. Bis voraussichtlich Herbst 2022 entsteht an der Südseite des Hauptstandortes Flemmingstraße ein vierstöckiger, zweiflügeliger Trakt. Damit gehen umfangreiche Umbauarbeiten in den bestehenden Häusern 1, 2 und 3 der Flemmingstraße 2 einher.

Am 7. Mai 2020 war Grundsteinlegung für das Gebäude, am 22. April 2021 das Richtfest. Nun wird das Gebäude innen ausgebaut.

Ziel des Neubaus und der Umbauarbeiten ist die Zentralisierung der Kliniken für Neurologie, Orthopädie, Unfall- und Handchirurgie, für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde/Kopf- und Halschirurgie sowie für Augenheilkunde am Standort Flemmingstraße 2. Weitere Flächen sind für ein hochmodernes OP-Zentrum am Standort sowie technische Infrastruktur vorgesehen. Durch die strukturellen Änderungen werden Wege für Mitarbeiter und Patienten verkürzt und somit die Qualität in der medizinischen Versorgung weiter gesteigert.

Weitere Informationen zum Bauvorhaben sind in der Pressemitteilung zu finden.

Grafik

Grundsteinlegung 07.05.2020

18.11.2020

22.04.2021

Erster Spatenstich 08.03.2019

26.05.2020

24.11.2020

22.04.2021

11.07.2019

01.10.2020

Richtfest 22.04.2021

Hubschrauberlandeplatz

Auf dem Dach des Dr.-Panofsky-Hauses am Standort Flemmingstraße ist in einer Höhe von 18 Metern ein neuer Hubschrauberlandeplatz mit einer quadratischen Landeplatzfläche aus Aluminium mit einer Seitenlänge von 28 Metern entstanden. Die eigentliche Start- und Landefläche ist ein Quadrat von 21 Metern Seitenlänge in der Mitte der Plattform.

Mit dem neuen Standort sollen notfallmedizinische Forderungen hinsichtlich eines kurzen fußläufigen Weges vom Rettungshubschrauber bis zur Zentralen Notaufnahme ohne Umlagerung der Notfallpatienten erfüllt werden. Für die Errichtung des Hubschrauber-Dachlandeplatzes sind im Wirtschaftsplan des Klinikums 3,5 Millionen Euro eingestellt. Die Inbetriebnahme ist für Mitte 2021 geplant. Am 9. April 2021 fand eine Feuerlöschübung statt, ein Teil des umfassenden Prüf- und Abnahmeverfahrens für den Landeplatz, bevor der erste Rettungshubschrauber auf der 784 Quadratmeter großen Aluminiumplatte landen darf.

18.06.2020

04.12.2020

29.10.2020

17.12.2020

26.11.2020

Feuerlöschübung 09.04.2021

Kürzlich abgeschlossene Bauprojekte

Mitarbeiterparkhaus

Das Parkhaus mit 600 Stellplätzen für Mitarbeiter wurde im November 2019 eröffnet. Dafür wurde im Juli 2018 zunächst die Turnhalle abgerissen, die sich auf dem Baugelände befand. Das Parkhaus wurde in offener Metallbauweise mit jeweils rund 100 Stellplätzen auf je sechs Etagen errichtet.

06.05.2015

08.07.2019

18.04.2019

25.11.2019

10.05.2019

Nachrüstung des Übergangs Flemmingstraße 2/4

Die neue Verbindungsbrücke zwischen der Flemmingstraße 2 hin zur Flemmingstraße 4 schafft mit einer wärmegedämmten Aluminiumfassade mit Fenstern und Beheizung einen komfortablen Transport der Patienten und einen angenehmeren Arbeitsweg für Mitarbeiter. Der Ausbau startete im Juni 2019 und wurde im August desselben Jahres beendet.

30.01.2019

16.08.2019

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.