Was sind Risikofaktoren?

Prinzipiell kann jeder Mensch einen Schlaganfall erleiden. Sogar Kinder und Jugendliche können in seltenen Fällen einen Schlaganfall bekommen. Aber es gibt einige Faktoren, sog. Risikofaktoren, die einen Schlaganfall "begünstigen" bzw. wahrscheinlicher machen. Diese Risikofaktoren zu kennen und zu erkennen ist umso wichtiger, als man einige von ihnen behandeln und somit einem Schlaganfall vorbeugen kann. Nicht beeinflussbare Risikofaktoren: Ältere Menschen haben ein höheres Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden und müssen daher umso genauer auf die beeinflussbaren Risikofaktoren achten und die entsprechende Therapie beachten.

Beeinflussbare Risikofaktoren:

Hoher Blutdruck (Hypertonie)

Der erste Wert sollte unter 140 liegen und der zweite Wert sollte kleiner als 90 sein.

Übergewicht und Bewegungsmangel

Ein zu hohes Körpergewicht und wenig bzw. zu wenig Bewegung.

Rauchen

Schon nach kurzer Zeit der Abstinenz sinkt das Schlaganfallrisiko.

Diabetes mellitus

Zuckerkrankheit

Erhöhte Blutfette

(Cholesterin)

Herzerkrankungen

Herzerkrankungen, insbesondere ein kürzlich erlittener Herzinfarkt (bis 6 Monate) und Herzrhythmusstörungen (unregelmäßiger Puls)

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.