Klinisches Ethikkomitee

In einer wertpluralen Gesellschaft trifft die Frage des guten Lebens und des guten Handelns auf unterschiedliche Vorstellungen. Erweiterte diagnostische und therapeutische Möglichkeiten der Medizin auf der einen und zunehmende Stärkung der Selbstbestimmung unserer PatientInnen und ihrer Angehörigen oder Vertreter auf der anderen Seite stellen die an der Behandlung und Pflege Beteiligten zunehmend vor moralische Entscheidungen, die sich allein weder mit medizinischer oder pflegerischer Kompetenz noch mit gesundem Menschenverstand eindeutig treffen lassen. Vielmehr müssen sehr unterschiedliche und bedeutsame Werte gegeneinander abgewogen werden.

Das ethische Bewusstsein ist ein notwendiger Teil der beruflichen Arbeit für alle Berufsgruppen im Gesundheitswesen und die Fähigkeit ethisch zu handeln ist ein wesentlicher Aspekt der Qualität der Dienstleistung. Immer wieder sind Klärungen ethischer Konflikte im Klinikalltag präsent, wo die Einbeziehung des Ethikkomitees mit unabhängiger Außenperspektive zur Beratung hilfreich unterstützen kann.

Das Ethikkomitee ist ein Beratungsangebot, das die Betroffenen in ethischen Grenzbereichen und schwierigen medizinischen Entscheidungen unterstützen soll.
Es richtet sich sowohl an Patientinnen und Patienten sowie Angehörige als auch an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aller Berufsgruppen.

Wer wir sind

Das Klinische Ethikkomitee (KEK) am Klinikum Chemnitz wurde am 1. März 2011 gegründet. Am 1. Oktober 2017 begann die dritte Berufungsperiode.

Wir sind eine Arbeitsgruppe, die unabhängig und ohne an Weisungen gebunden zu sein arbeitet. Die Mitglieder sind nur ihrem Wissen und Gewissen und nach geltendem Recht verantwortlich. Das Komitee steht Patienten, Mitarbeitern, Angehörigen und Patientenvertretern zur Verfügung. Es hat ausschließlich beratende Funktion.

Das Ethikkomitee setzt sich mit ethischen Fragen des klinischen Alltags auseinander. Dazu gehören patientenbezogene Einzelfallberatungen, aber auch organisations-ethische Fragen. Ziele sind die Sensibilisierung für ethische Fragestellungen, die Vermittlung von medizin- und pflegeethischem Wissen, die Erhöhung und Stärkung der ethischen Kompetenz im Umgang mit Konflikten und die Umsetzung moralischer Werte wie Menschenwürde und Autonomie. Ethikberatung trägt zur Qualitätsverbesserung in der Versorgung von Patienten bei.

Aufgaben

Ethische Fallbesprechung
Innerhalb des Ethikkomitees bilden sich Teams zur ethischen Fallbesprechung. Sie stehen auf Antrag bei aktuellen Anfragen aus den unterschiedlichsten Bereichen kurzfristig zur Beratung zur Verfügung. Sie moderieren kritische Fälle vor Ort und helfen bei der Suche nach einer ethisch begründeten, für alle Beteiligten nachvollziehbaren Entscheidung. Die Beratung dient als Orientierungshilfe und ist damit keine Entscheidungsabnahme.

Entwicklung von Leitlinien
Bei sich wiederholenden ethischen Fragestellungen im Rahmen der klinischen Ethikberatung kann das Ethikkomitee Leitlinien formulieren. Darüber hinaus können auf Anfrage Leitlinien zu ethischen Themen erarbeitet werden, die für das Klinikum Chemnitz relevant sind.

Fort- und Weiterbildung
Das Klinische Ethikkomitee initiiert und führt Fort- und Weiterbildungen zu ethischen Themen in der Medizin und Pflege durch.

Mitglieder

Unser Ethikkomitee besteht aus 16 Mitgliedern. Dazu gehören Ärzte, Psychologen, Sozialpädagogen und -arbeiter, Krankenschwestern und -pfleger, eine Justiziarin, Verwaltungsmitarbeiter sowie ein Krankenhausseelsorger.

Alle an der Ethikberatung Beteiligten unterliegen der Schweigepflicht, auch über die Beendigung der Mitgliedschaft im Ethikkomitee hinaus.

Vorstand

Dr. med. Thomas Barth
Chefarzt der Klinik für Psychiatrie, Verhaltensmedizin und Psychosomatik
Susanne Löcse
Pflegegruppenleitung Klinik für Psychiatrie, Verhaltensmedizin und Psychosomatik
Dr. med. Isabell Vogler
Assistenzärztin
Ethikberaterin
Dipl.-Sozialpäd. Kerstin Haensel
Krankenschwester, Schlaganfallbüro
Philosophin, Trainerin für Ethikberatung
Yvonne Kaden
Justiziarin

Mitglieder

  • Mirko Böttcher - Praxisanleiter
  • Claudia Goldhahn - Praxisanleiterin
  • Patrick Grams
  • Ludwig Heinze - Verwaltungsleiter
  • Dr. med. Christiane Hintzen-Kruse - Oberärztin Klinik für Innere Medizin V
  • Ines Lenkeit - Studium & Lehre
  • Markus Manzer - evangelischer Pfarrer, Krankenhausseelsorger
  • Karina Peters - stellvertretende Pflegedienstleiterin Standort Flemmingstraße
  • Nicole Plath - Sachgebietsleiterin Medizinische Fach- und Patientenbibliothek
  • Dagmar Röttger - Psychologin
  • Angelika Schmieder - Verein Hospiz- und Palliativdienst Chemnitz

Kontakt

Dipl.-Sozialpäd. Kerstin Haensel
Tel.:
0371 333-12350
Fax:
0371 333-12367
Krankenschwester, Schlaganfallbüro

Klinikum Chemnitz gGmbH
Klinik für Neurologie
Schlaganfallbüro
Dresdner Straße 178
09131 Chemnitz

Downloads

Faltblatt und Anforderungsformular Klinisches Ethikkomitee
Standards für Ethikberatung in Einrichtungen des Gesundheitswesens
Leitfaden für eine ethische Fallbesprechung

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.