Die HNO-Klinik Chemnitz existiert seit April 1950, zuerst in Gebäuden am Stadtpark, bis wir im Jahre 1997 in das Haus Flemmingstraße 2 (Neubau) umzogen. Über diese lange Zeit wurden Therapiemöglichkeiten und Techniken weiter entwickelt und optimiert, so dass wir am heutigen Tage hochentwickelte und spezialisierte Methoden sowohl auf diagnostischem als auch auf therapeutischem Gebiet der HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie zur Verfügung haben und weiter intensivieren.

Unsere Klinik verfügt aktuell über insgesamt 42 Betten. Die komplett sanierten, hellen Zimmer in der 9. Etage bieten eine reizvolle Aussicht über Chemnitz und Umgebung. Zur Ausstattung gehören TV-Geräte am Bett. WLAN ist gegen eine Gebühr erhältlich.

Für unsere kleinen Gäste haben wir eine eigene Station in der 2. Etage, die wir mit der Kinderchirurgie teilen. Eine Unterbringung der Eltern ist grundsätzlich möglich, sollte aber vorher abgesprochen werden.

Bisherige Chefärzte der Klinik

1950 bis 1958

Prof. Dr. med. habil. Günther Habermann

seit 2003

Prof. Dr. med. habil. Jens Oeken
Chefarzt der Klinik für HNO-Heilkunde, Kopf- und Halschirurgie

1959 bis 1985

Dr. med. Herrmann Diestel

1985 bis 2003

Dr. med. Klaus Liebschner

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.