Leistungsbereiche

Unsere Leistungen

Aufgrund der Größe unserer Abteilung und der damit verbundenen personellen Aufstellung sind wir in der Lage, ein breites Spektrum neurologischer Erkrankungen mittels spezialisierter ärztlicher, pflegerischer und therapeutischer Teams zu behandeln. Ziel ist es, Ihnen durch unsere umfassende medizinische Expertise eine optimale Genesung zu ermöglichen.

Schlaganfallmedizin

Der Schlaganfall ist ein akuter Notfall, bei dem rasches Handeln angezeigt ist. Sollten plötzlich Symptome einer Gesichtslähmung oder eine halbseitige Schwäche der Gliedmaßen auftreten oder das Sprechen erschwert sein (sog. FAST Schema), bitten wir Sie oder Ihre Angehörigen, den Rettungsruf (112) zu wählen. Als überregionales Schlaganfallzentrum halten wir rund um die Uhr die optimale Schlaganfalltherapie vor. Ein Team aus Spezialisten kümmert sich schon mit der Ankündigung durch den Rettungsdienst bzw. ab Aufnahme um eine rasche Diagnostik und Therapie. Über unsere neuroradiologische Abteilung können wir jederzeit alle interventionell zu versorgenden Schlaganfallursachen behandeln. Die fachärztliche kardiologische Diagnostik und Therapie findet schon auf der Schlaganfallstation statt.
Als überregionales Schlaganfallzentrum stehen wir auch den Kliniken im Umland für eine moderne Schlaganfallversorgung zur Verfügung. Zur weiteren Genesung unserer Patienten kümmert sich neben der medizinischen Versorgung auch ein großes Team aus spezialisierten Schwestern, Pflegern, Logopäden, Krankengymnasten und Ergotherapeuten um den bestmöglichen Erfolg. Sozialarbeiter stimmen Ihre weiteren rehabilitativen Maßnahmen bis hin zur häuslichen Versorgung mit Ihnen und Ihren Angehörigen ab. Über den stationären Aufenthalt hinaus betreuen wir unsere Patienten im regionalen Schlaganfallbüro und begleiten die von uns eingeleiteten medizinischen Therapien zusammen mit den Hausärzten und Neurologen über eine Schlaganfalllotsin.

Morbus Parkinson und Bewegungsstörungen

Eine ausreichend sichere Bewegung spielt in einer älter werdenden Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle, um ein eigenständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen. Neben der klinischen Diagnostik von Bewegungsstörungen bieten wir auch moderne diagnostische Verfahren zur differentialdiagnostischen Einordnung der unterschiedlichen Krankheitsursachen an. Neben MRT und CT Untersuchungen bieten wir die duplexsonographische Messung der Substantia nigra und spezielle spektroskopische (SPECT) als auch Positronen-Emissions-Tomographien (PET) als Untersuchungsmethoden an. Nach der Ursachenfindung behandelt unser multiprofessionelles Team aus Ärzten, Pflegepersonal und Therapeuten durch spezifische Therapien die Auswirkungen der Erkrankungen. In der medikamentösen Therapie werden dabei individuelle Aspekte der Erkrankung berücksichtigt und möglichst verträgliche Medikationsregimes verwandt. Im Falle einer Parkinson-Erkrankung bieten wir spezielle stationäre Aufenthalte zur regelmäßigen Optimierung der Therapie bei der chronisch verlaufenden Erkrankung an.

Entzündliche Erkrankungen des Nervensystems

Neben der Multiplen Sklerose als häufigste neuroimmunologische Erkrankung sind wir auf die Diagnostik und Therapie anderer, seltener immunologisch vermittelter Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems spezialisiert. Neben der Diagnostik und Therapie geben wir Empfehlungen zu verschiedenen Aspekten der Erkrankung. Unter Berücksichtigung des individuellen Falles bieten wir alle modernen Therapien der Immuntherapie bis hin zur Plasmapherese oder Immunadsorption an. Die Komplexität neuer Immuntherapien der Therapie der Multiplen Sklerose mit den jeweils spezifischen Nebenwirkungen der Therapeutika lässt die Betreuung der Patienten durch ein erfahrenes Team zunehmend wichtiger werden.

Demenzen

Kognitiver Abbau bei neurologisch degenerativen Erkrankungen stellt eine erhebliche persönliche Belastung Betroffener wie Angehöriger dar. Mit zunehmender Lebenserwartung und komplexer werdenden Alltagsansprüchen werden dementielle Syndrome in Zukunft eine größere Rolle spielen. Sollten Hinweise auf neue Einschränkungen der geistigen Kompetenz bestehen, empfiehlt sich eine stationäre Abklärung, um von den vielen Erkrankungsursachen diejenigen zu erkennen, die schon heute therapiert werden können. In unserem Hause bietet ein Team aus Neurologen, Psychiatern und Neuropsychologen eine differenzierte somatische wie testpsychologische Abklärung aller Formen dementieller Syndrome an.

Epilepsie

Anfallserkrankungen haben unterschiedliche Ursachen. So können ererbte Formen von erworbenen unterschieden werden. Wichtig ist in allen Fällen eine möglichst genaue Einordnung der Epilepsieursachen, damit aus der Breite der uns zur Verfügung stehenden Antiepileptika eine individuell geeignete Therapie etabliert werden kann. Zusammen mit unseren neurochirurgischen Kollegen kann bei besonders schwer einstellbaren Anfallsformen und bei einem lokalisierbaren Fokus auch über eine operative Sanierung entschieden werden. Alle hierfür notwendigen diagnostischen Methoden werden am Hause vorgehalten.

Neurologische Intensivmedizin

Im Rahmen der neurologischen Intensivmedizin bestehen Behandlungsmöglichkeiten für Patienten mit lebensbedrohlichen Krankheitsbildern verschiedenster Genese. Ein modernes Monitoring-System gewährleistet die kontinuierliche Überwachung mit Erfassung aller Vitalparameter einschließlich kontinuierlicher Hirn- und Blutdruckmessungen. Neben Langzeitbeatmungen können hochspezialisierte Behandlungen erfolgen.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.