Grundsteinlegung für das SPZ mit Sozialministerin und Geschäftsführung

| Datum: Freitag, den 02.09.2022 um 14:16 Uhr

Heute Vormittag wurde der Grundstein für das neue SPZ-Gebäude gelegt: Die Sächsische Staatsministerin Petra Köpping, der Medizinische Geschäftsführer des Klinikums Prof. Dr. Ralf Steinmeier und der Kaufmännische Geschäftsführer des Klinikums Martin Jonas haben mit je einem Hammerschlag den Grundstein verschlossen, bevor dieser per Kran in der Baugrube versenkt wurde. Das neue Sozialpädiatrische Zentrum (SPZ) wird von der Klinikum-Tochtergesellschaft Poliklinik gGmbH Chemnitz am Klinikum-Standort Flemmingstraße 4 errichtet. Der dreigeschossige Neubau entsteht in direkter räumlicher Nähe zu den Kliniken für Frauenheilkunde und Geburtshilfe und Kinder- und Jugendmedizin. Er ersetzt das alte SPZ-Gebäude an der Markersdorfer Straße, das den medizinischen und psychosozialen Anforderungen nicht mehr gerecht wird. Das Bauvorhaben mit insgesamt mehr als 13,1 Mio. € Volumen wird vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt mit 4,06 Mio. € gefördert.
 
Das SPZ ist Anlaufstelle für die professionelle Behandlung und Rehabilitation behinderter und von Behinderung bedrohter Kinder. Es ist die größte medizinische Diagnostik- und Therapieeinrichtung für Kinder und Jugendliche in Sachsen. Das Team setzt sich aus Ärzten, Psychologen, Ergotherapeuten, Heilpädagogen, Logopäden, Physiotherapeuten und Sozialarbeitern zusammen. Dies ermöglicht eine ganzheitliche Betrachtung der Entwicklung und eine darauf abgestimmte Behandlung.

Mehr zum SPZ und zur Poliklinik finden Sie auf deren Homepage oder unter diesem Link.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop 2022

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.