Unsere Klinik besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung in den Fachgebieten Thoraxchirurgie (48 Monate) sowie Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie (48 Monate).

Im Verbund mit den Kliniken für Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie besteht die volle Weiterbildungsberechtigung für die Basisweiterbildung Chirurgie (Common Trunk 24 Monate).

Nach absolvierter Facharztweiterbildung bieten wir die Ausbildung zum endovaskulären Chirurgen (DGG) und zum endovaskulären Spezialisten (DGG) sowie zur Zusatzqualifikation Spezielle Thoraxchirurgie (DGT) an.

Ärztliche Fortbildung

Jeden Donnerstag von 07.00 bis 08.00 Uhr findet die ärztliche Fortbildung der Klinik für Thorax-, Gefäss- und endovaskuläre Chirurgie im Konferenzraum im Souterrain des Hauses 38 statt. Dazu sind alle interessierten Kolleginnen und Kollegen herzlich eingeladen. Den aktuellen Fortbildungskalender finden sie hier.

Studentische Weiterbildung

Informationen für PJ-Studenten der Klinik für Thorax-, Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie

Liebe Studentinnen und Studenten, Sie haben sich für einen Abschnitt des chirurgischen PJ-Tertials an der Klinik für Thorax-, Gefäß- und endovaskuläre Chirurgie entschieden. Bitte melden Sie sich, sobald Sie den Zusagebescheid erhalten haben, zunächst im Sekretariat unserer Klinik (Standort Küchwald Haus 38, Erdgeschoss, Chefarztsekretärin Frau Werner, Tel. 0371/333-43435). Hier erfolgt die Planung für die Arbeit an unserer Klinik. Vorab einige organisatorische Hinweise:

Bewerbung

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung direkt an Ihr Studiendekanat oder sprechen Sie uns direkt an. Geben Sie auf dem Antragsformular das Klinikum Chemnitz und die Fachrichtung als Wunsch an. Beachten Sie dazu die Anmeldefristen. Die Einteilung im Klinikum Chemnitz erfolgt unter Berücksichtigung der Wünsche der PJ-Studenten, wobei je nach Anforderungen des jeweiligen Landesprüfungsamtes Änderungen nach Absprache möglich sind.

Zentrale Anmeldung am Klinikum Chemnitz

Logbuch

Es gibt ein PJ-Logbuch (mit aufgeführten Lernzielen), das Sie führen sollen. Sie erhalten es per Post vom Studiendekanat bzw. von den PJ-Beauftragten.

PJ-Evaluation

Wir wünschen uns eine Bewertung Ihres PJ-Einsatzes im Internet und fordern Sie ausdrücklich dazu auf, davon Gebrauch zu machen. Leider landen im Internet häufig nur die Bewertungen der Unzufriedenen – die große Anzahl der zufriedenen Studenten äußert sich dagegen nur selten. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit oder sprechen Sie uns mit Hinweisen und Kritik direkt an.

PJ-Bescheinigung

Das gültige Formular für die PJ-Bescheinigung finden Sie auf der Internetseite des Landesprüfungsamtes Sachsen unter

  • Ausbildung zum Arzt
  • Praktisches Jahr (PJ)

PJ-Studenten anderer deutscher Universitäten

Studierende anderer deutscher medizinischer Fakultäten können auch ein PJ-Tertial an unserer Klinik absolvieren, da die TU Dresden die Zweithörerschaft vergibt. Informationen (Antragsformulare, Bewerbungsfristen) erhalten Sie im Studiendekanat. Hier erhalten Sie auch die notwendigen Informationen zur Zweitimmatrikulation an der TU Dresden. Fragen zur Studienorganisation beantwortet Ihnen Frau Rost im Studiendekanat. Bitte melden Sie Ihre Fragen zuvor per E-Mail an. (Frau Inge Rost, Tel.: (0351) 458-3819 stdek[at]mailbox.tu-dresden.de).

Zum Inhalt der Ausbildung

Sie sollten in der Zeit bei uns die verschiedenen Bereiche unserer Klinik kennen lernen. Am Ende sollen Sie einen fundierten Blick in die Grundlagen chirurgischen Denkens und Handelns erhalten.

Als chirurgische Klinik eines akademischen Lehrkrankenhauses zweier Universitäten und Krankenhauses der Maximalversorgung können Sie bei uns eine große Bandbreite chirurgischer Krankheitsbilder sehen und einen Einblick in die komplexe Behandlung schwerstkranker Patienten erhalten. Die Arbeit in unserer Notaufnahme und Klinikambulanz ermöglicht Ihnen außerdem, neben dem Management akuter Notfälle auch leichtere Erkrankungen und Krankheitsverläufe im Intervall nach chirurgischer Therapie kennenzulernen.

Durch Ihre aktive Einbindung in den Klinikalltag hoffen wir, dass Sie viel für Ihr späteres Berufsleben lernen. Die täglichen Dienstbesprechungen und Röntgendemonstrationen vermitteln einen Überblick über das Patientengut und die Arbeit in unserer Klinik. Im Rahmen der täglichen Gefäßkonferenz des Gefäßzentrums und der jeweils dienstags stattfindenden interdisziplinären Tumorkonferenzen erhalten sie Einblick in die Zusammenarbeit mit unseren Partnern anderer Fachrichtungen am Klinikum Chemnitz. Jeweils montags findet eine Weiterbildung für alle Ärzte der Klinik statt.

Arbeitsbereiche und Aufgaben:

Notaufnahme Küchwald

  • selbstständige Patientenaufnahme unter der Aufsicht des diensthabenden Chirurgen
  • Besprechung der Diagnosen, der weiteren Untersuchungen und der Therapie
  • Auswertung von Röntgenbildern, Erlernen einfacher Wundversorgungen und Verbände
  • Erfahrung der (interdisziplinären) Erstversorgung schwerkranker Patienten mit akuter Lebens-, Extremitäten- oder Organbedrohung

Klinikambulanz

Einblick in den prä- und postoperativen Behandlungsablauf einschließlich der zugehörigen Maßnahmen (klinische Kontrollen, Entfernung des Nahtmaterials, Ultraschalldiagnostik/ Duplexsonographie, Beurteilung von Röntgen- oder Angiographiebefunden)

Station

  • Verbesserung der Anamnese- und Untersuchungstechnik mit Schwerpunkt auf thorax- und gefäßchirurgischen Fragestellungen
  • Teilnahme an Stationsvisiten unter Einsatz der elektronischen Krankenakte
  • Erarbeitung und Besprechung von Behandlungsplänen und Diskussion der Operationsindikationen
  • Erlernen und der administrativen Stationsarbeit wie Entwurf von Befundberichten, Epikrisen oder Konsiliaranforderungen
  • Durchführung von Verbandswechseln oder Drainageentfernungen unter Anleitung Übung der Blutentnahme, Legen venöser Zugänge, Einführung in Infusions- und Transfusionsbehandlungen

OP-Saal:

  • Assistenz bei größeren und kleineren Eingriffen des gesamten Spektrums der Klinik unter Berücksichtigung der aktuellen Fallkonstellationen und persönlicher Wünsche
  • Erlernen des Verhaltens im OP-Saal unter den Bedingungen der Asepsis
  • praktische Übung einfacher chirurgischer Techniken (z.B. Knoten, Haut- oder Subkutannaht)

Bronchoskopie- und Funktionsabteilung:

  • Teilnahme an videobronchoskopischen Untersuchungen, Demonstration der Anatomie des Bronchialsystems sowie je nach Möglichkeit pathologischer Befunde
  • Begleitung, ggf. Durchführung einfacher Interventionen am Thorax z.B. Punktionen, Biopsien oder Drainageanlagen

Arbeitszeiten

  • 7.00 Uhr Stationsvisite
  • 7.40 Uhr Beginn Morgenbesprechung
  • 8.00 Uhr Röntgenkonferenz, Gefäßkonferenz

    parallel dazu: Beginn OP-Programm

  • 8.20 Uhr Frühvisite auf der Intensivtherapiestation K050
  • 14.45 Uhr Nachmittagsvisite auf der Intensivtherapiestation K050
  • 15.00 Uhr Indikationskonferenz
  • 15.30 Uhr Dienstschluss

Wenn Sie kleine Kinder haben, die Sie früh in den Hort oder Kindergarten bringen bzw. nachmittags abholen müssen, informieren Sie uns bitte, wir können für Sie individuelle Arbeitszeiten festlegen und diese bei der Einteilung in den Operationsplan berücksichtigen. Unser Klinikum bietet Ihnen aber auch den besonderen Service der Kinderkrippen- und Kindergartenbetreuung direkt auf dem Klinikgelände in der hauseigenen Kindertagesstätte.

Bitte stellen Sie sich zu Beginn in den einzelnen Abteilungen bei der Stationsleitung und dem Pflegepersonal vor.
Bei Krankheit melden Sie sich bitte am Morgen im Sekretariat unter Tel. 0371 333 43434.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.