Wir streben an, jederzeit die bestmögliche Wirksamkeit, Sicherheit, Qualität und Wirtschaftlichkeit der Arzneimitteltherapie zu erreichen. Vorrangiges Ziel ist es, die Arzneimitteltherapiesicherheit der uns anvertrauten Patienten stetig zu erhöhen.

Leistungen

Allgemeine Leistungen

  • Auswahl, Einkauf, Lagerung und Lieferung von Arzneimitteln, Infusions- und Dialyselösungen, Desinfektionsmitteln, Röntgenkontrastmitteln, Labordiagnostika und apothekenpflichtigen Medicalprodukten nach fachlichen und ökonomischen Gesichtspunkten unter zusätzlicher Beachtung ökologischer Aspekte (Verpackungsmüll, Entsorgung)
  • Kurzfristige Beschaffung von nicht in der Arzneimittelliste der Klinikum Chemnitz gGmbH festgelegten Arzneimitteln aus dem In- und Ausland
  • Versorgung mit Blut- und Plasmapräparaten und deren Dokumentation
  • Versorgung und Dokumentation von Arzneimitteln, die der Betäubungsmittelverordnung unterliegen
  • Beratung der Ärzte zu Alternativarzneimitteln
  • Herstellung von patientenindividuellen Zubereitungen sowie auf Vorrat hergestellten Arzneimitteln (Defekturen)
  • Analytik der zur Herstellung genutzten Ausgangsstoffe, sowie der in der Apotheke hergestellten Defekturen
  • Arzneimittelinformation
  • Medikationsmanagement, inkl. Stationsarbeit
  • Betreuung des Notfalldepots der Apothekerkammer Sachsen
  • Betreuung eines Teiles des Katastrophensortimentes an Arzneimitteln des Landes Sachsen
  • Versorgung von Krankenhäusern und Rettungsdiensten anderer Trägerschaft
  • ambulante Abrechnung nach §129a SGB V
  • Service für Mitarbeiter (Personalverkauf

Klinische Studien

Bei fast allen Studien, die die Evaluierung einer Arzneimittelwirkung oder -sicherheit zum Ziel haben, ist die Apotheke mit Verwaltung, Lagerung, Herstellung und Dokumentation der Studienware beteiligt.

  • Präsenz für sämtliche gestellten Fragen und Anforderungen

  • Kontakt zu Monitoren, Prüfärzten und anderen an der Studie beteiligten Personen

  • applikationsfertige, aseptische Zubereitung und Abgabe der Studienmedikation

  • Dokumentation der Patienten anhand der individuellen erstellten Anforderungsformulare

  • Verwaltung und sachgerechte Lagerung der Studienmedikation nach den allgemeinen Vorgaben und der Studienliteratur

  • ordnungsgemäßer Transport der Studienware zum Prüfarzt

Qualitätsmanagementsystem

QM-Teamleitung

Emma Hein
Tel.:
0371 333-33485
0371 333-42444

Das Qualitätsmanagementsystem der Zentralapotheke der Klinikum Chemnitz gGmbH ist seit 2017 durch die Sächsische Landesapothekerkammer (SLAK) nach DIN EN ISO zertifiziert. Damit erfüllt das QM-System der Zentralapotheke die Voraussetzungen der Satzung der Sächsischen Landesapothekerkammer und der DIN EN ISO 9001:2015 und leistet so einen wichtigen Beitrag zum Gesamterfolg der Klinikum Chemnitz gGmbH.

Das QMS wird von der QM-Teamleitung und der dafür zuständigen Arbeitsgruppe (Mitarbeiter verschiedener Berufsgruppen und verschiedener Abteilungen) betreut und stetig aktualisiert und verbessert.

Notfalldepot

Auf Grundlage des § 15 Abs. 2 ApBetrO ist die Zentralapotheke der Klinikum Chemnitz gGmbH beautragt die kurzfristig beschaffbaren Notfallpräparate für die öffentlichen Apotheken und Krankenhausapotheken in Sachsen vorrätig zu halten.

Verhalten im Notfall

  • Nehmen Sie telefonischen Kontakt zur Zentralapotheke auf (Tel. 0371-333 33462). Außerhalb der Öffnungszeiten können Sie den diensthabenden Apotheker über die Zentrale 0371-333 0 erreichen.
  • Das benötigte Präparat wird durch die bestellende Apotheke abgeholt. Bitte schicken Sie keine Patienten zur Abholung! Ein Versand ist nicht möglich. 
  • Handelt es sich um kühlkettenpflichtige Präparate, bitten wir Sie eine Kühltasche oder Kühlbox mitzubringen.

Sortiment

  • Botulismus-Antitoxin
  • C1-Esterase-Inhibitor 
  • Digitalis-Antitoxin
  • Hepatitis-B-Immunglobulin
  • Hepatitis-B-Impfstoff
  • Schlangengift-Immunserum, polyvalent
  • Tollwut-Immunglobulin
  • Tollwut-Impfstoff
  • Varizella-Zoster-Immunglobulin

Die Auswahl der Fertigarzneimittel richtet sich nach der aktuellen Verfügbarkeit. Bei denen mit Import gekennzeichneten Präparaten handelt es sich um ausländische Arzneimittel, die gemäß §73 Abs. 3 AMG eingeführt wurden. In diesen und gegebenenfalls weiteren Fällen ist eine Dokumentation nach §18 ApBetrO vorgeschrieben. Bei Abgabe der importierten Arzneimittel ist der behandelnde Arzt darüber aufzuklären, dass die verordneten Arzneimittel auf dem deutschen Markt nicht verfügbar sind, eine deutsche Zulassung nicht existiert und die Arzneimittel vom internationalen Arzneimittelmarkt stammen. Daher ist keine ausreichende Gewähr für die Qualität der Arzneimittel gegeben. Die Anwendung erfolgt nach entsprechender Aufklärung des Patienten durch den behandelnden Arzt auf dessen Wunsch und auf eigene Gefahr. 

Öffnungszeiten

Dienstzeiten

Montag - Freitag

07:00 - 15:30 Uhr

Sonnabend

08:00 - 12:00 Uhr

Rufbereitschaft

Außerhalb der Dienstzeiten steht den Ärzten und dem Pflegepersonal für Notfälle der diensthabende Apotheker 24 Stunden telefonisch zur Verfügung.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.