Über uns

Die Klinik und Praxis für Radioonkologie am Klinikum Chemnitz, am Standort Küchwald, und ihre Außenstelle am Klinikum Zschopau zählt mit jährlich etwa 1.400 neuen Tumorerkrankungen und etwa 1.200 Patienten mit entzündlich degenerativen Erkrankungen zu einer der größten Strahlentherapieeinrichtung Deutschlands.

Unser Leitbild ist die Therapie aus einer Hand. Bei uns steht der Patient und nicht das Bestrahlungsfeld im Mittelpunkt. Es ist unser Ziel, während der Bestrahlungsserie dem Patienten jede begleitende onkologische und unterstützende Therapie in unserer Abteilung anzubieten. Ferner bieten wir das gesamte Spektrum der modernen Strahlentherapie und Radioonkologie, wie IRMT, IGRT und Stereotaxie, sowie eine Kombination mit einer Systemtherapie im Sinn der simultanen Radiochemotherapie an. Diese planen wir individuell und patientenbezogen nach einem langen Aufklärungsgespräch.

Dank moderner und multimodaler Behandlungskonzepte und einer überregionalen, beispielhaften Ausstattung können wir Ihnen eine Therapie auf höchstem Niveau anbieten. Wir sind sowohl für das Onkologische Centrum Chemnitz als auch in verschiedenen Organzentren als Kooperationspartner tätig, um auch hier interdisziplinär die optimale Therapie für Sie zu diskutieren.

Neben der reinen technischen Therapie ist es unser Anspruch, auch die menschliche Seite des Patienten mit seinen Sorgen, Nöten und Fragen zu sehen und zu berücksichtigen.

Leitbild

Therapie aus einer Hand

Bei uns steht der Patient und nicht das Bestrahlungsfeld im Mittelpunkt. Daher ist es unser Ziel, dem Patienten während der Bestrahlungsserie jede begleitende onkolgische Therapie (Chemotherapie, Antikörpertherapie, Hormontherapie) und unterstützende Therapie in unserer Abteilung anzubieten, um aus einer Hand ales für den Patienten zu koordinieren und durchzuführen, so dass keine Behandlungs- und Versorgungslücken entstehen.

Kooperationspartner

Die Klinik Praxis für Radioonkologie arbeitet eng mit Kooperationspartnern zusammen, um eine bestmögliche Therapieentscheidung für den einzelnen Patienten gewährleisten zu können.

OCC mit:

  • Darmkrebszentrum
  • Brustzentrum
  • Lungenkrebszentrum
  • Neuroonkologisches Zentrum
  • Kopf-Hals-Tumorzentrum

Darmkrebszentrum Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

Hautkrebszentrum DRK Krankenhaus Chemnitz-Rabenstein

Mammazentrum Chemnitzer Land/Oberes Erzgebirge

Prostatakrebszentrum Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz

Ausbildung | Weiterbildung | Lehre

Das Klinikum Chemnitz ist Lehrkrankenhaus der Universitäten Dresden und Leipzig. Somit bietet auch die Klinik und Praxis für Radioonkologie den studentischen Kollegen die Möglichkeit von Praktika, Famulaturen und das PJ-Wahlfach Strahlentherapie/Radioonkologie an. 

Ferner ist es möglich, in Kooperation mit den entsprechenden Lehrstuhlinhabern, Promotionsarbeiten in Chemnitz zu betreuen und durchzuführen. 

Der Chefarzt hält regelmäßig Vorlesungen am Universitätsklinikum Erlangen und in der Kooperation mit der TU Chemnitz. 

Einmal im Monat findet im Rahmen der Mitarbeiterbesprechung eine Weiterbildungsveranstaltung für ärztliche und nicht-ärztliche Mitarbeiter statt. Darüber hinaus sind die Mitarbeiter der Klinik und Praxis für Radioonkologie regelmäßig auf regionalen und überregionalen sowie auf nationalen und internationalen Kongressen, als eingeladene Referenten und Teilnehmer vertreten. 

Die Klinik und Praxis für Radioonkologie besitzt die volle Weiterbildungsberechtigung für das Fach Strahlentherapie/Radioonkologie und bietet den interessierten Assistenzärzten eine strukturierte Weiterbildung an.

90 Jahre Strahlentherapie in Chemnitz

Die Klinik für Radioonkologie am Klinikum Chemnitz unter der Leitung von Chefarzt PD Dr. med. Gunther Klautke feiert 2021 ihr 90-jähriges Bestehen. Damit zählt sie nicht nur zu den modernsten und größten Abteilungen in Deutschland, sondern auch zu den ältesten und traditionsreichsten Strahlentherapien.

In Chemnitz wurde schon frühzeitig erkannt, dass eine spezialisierte Therapie mit ihren verschiedenen Facetten, wie sie die Strahlentherapie darstellt, einheitlich unter einem Dach von einem spezialisierten Behandlerteam durchgeführt werden sollte. Dies stellt sicher, dass alle neuen Therapieerkenntnisse und auch technische Neuerungen schnell in die Therapiekonzepte integriert werden können um optimale Therapieerfolge für die Patienten zu erreichen. Diesen Weg hat die Klinik für Radioonkologie auch in der jüngsten Zeit konsequent verfolgt und kann mit ihren modernsten Bestrahlungskomplexen jede nur denkbare Technik in Chemnitz anbieten. Darunter auch sehr seltene Verfahren, wie die Ganzhautbestrahlung, die nur an 5 Standorten in Deutschland durchgeführt wird.

Ein weiteres Behandlungshighlight stellt die Möglichkeit der Überwärmungstherapie (Hyperthermie) in Kombination mit Bestrahlung und/oder Chemotherapie dar. Diese wird zum Teil routinemäßig, aber auch im Rahmen von klinischen Studien eingesetzt. Weitere Schwerpunkte der Klinik sind die Kombination aus Strahlentherapie und Systemtherapie, insbesondere der Checkpoint-Inhibitoren, zum Teil wiederum in klinischen Studien, aber auch die palliative Therapie von Tumorpatienten und unterstützende Maßnahmen wie Ernährungs- oder Schmerztherapie.

Ihren Geburtstag feiert die Klinik mit einem Symposium zusammen mit Kolleginnen und Kollegen aus allen onkologischen Disziplinen. Dabei wird es neben einen Rückblick auf 90 Jahre Strahlentherapie auch einen Ausblick auf die Pläne und Ziele bis zum 100. Geburtstag geben.

Qualität

Qualität steht bei uns an erster Stelle. Erfahren Sie mehr über unsere Qualitätsstandards.

Klinoskop

Lesen Sie online das Klinoskop, die Firmenzeitschrift des Klinikums Chemnitz.

Babygalerie

Wir sind in der Geburtshilfe des Klinikums Chemnitz zur Welt gekommen.